Quartiersvielfalt: Wie die Stadt von morgen aussieht

Wie wir morgen leben wollen? Urban. Gr├╝n. Entspannt. Und in einer Nachbarschaft, in der das Miteinander z├Ąhlt. Aber warum erst morgen, wenn wir schon heute damit beginnen k├Ânnen?

ZS entwickelt eine Quartiersvielfalt, die bereits zum Zeitpunkt ihrer Planung die Zukunft mitbedenkt. Das Ziel: die Lebensqualit├Ąt aller nachhaltig zu steigern. Denn Orte, die gl├╝cklich machen, leben von Vielfalt. Deshalb gibt es im urbanen Raum einen facettenreichen Nutzungsmix aus ├Âffentlichen Bereichen, Infrastruktur und Wohnungen f├╝r alle Einkommensklassen und -schichten, f├╝r Jung und Alt, f├╝r Alteingesessene und Zugezogene. Eine lebendige Stadt muss vielf├Ąltige Bed├╝rfnisse ber├╝cksichtigen.

Unsere zufriedenen Bewohner

Paul Schmitz mit<br />
Tochter Marie

Paul Schmitz mit
Tochter Marie

Bezahlbarer Wohnraum ist in der Hauptstadt nicht leicht zu finden. Wir sind hier sehr gl├╝cklich und ich freue mich, dass es hier so famili├Ąr und d├Ârflich zugeht wie da, wo ich herkomme.

Max Buchmann und<br />
Alina Feil

Max Buchmann und
Alina Feil

Zugegeben, unsere Wohnung ist klein, aber es ist unsere eigene! Und wenn wir mehr Platz brauchen, nutzen wir die vielen Angebote hier wie den Gym oder den Co-Working-Space.

Gerd und<br />
Ursula Thiel

Gerd und
Ursula Thiel

Sch├Âner wohnen geht nicht! Wer hat schon einen Blick aufs Wasser und einen so netten Kiez wie die K├Âpenicker Altstadt in der N├Ąhe? Wir genie├čen unseren Ruhestand in vollen Z├╝gen.

J├╝rgen Baur

J├╝rgen Baur

Ich bin ein Freund von kurzen Wegen. Alles, was ich brauche, finde ich in der N├Ąhe, zur Arbeit komme ich per Rad. Oder ich mache gleich Homeoffice und bleibe in meinem Quartier.

Fabian Lehnertz

Fabian Lehnertz

Ich kenne hier jeden und ich glaube, auch ich bin bekannt wie ein bunter Hund. Man sieht sich, man gr├╝├čt sich, man passt aufeinander auf ÔÇô eine wirklich tolle Nachbarschaft!

Nataliya Dorkinowa

Nataliya Dorkinowa

Berlin hat viele Facetten: trubelige Weltmetropole, innovative Start-up-Szene, authentische Stadtviertel. Dass man hier aber auch noch so mond├Ąn am Wasser wohnen kann, war mir neu.